Liebe GönnerInnen und Mitglieder

 

Mit riesiger Freude eröffnet das Ortsmuseum am nächsten Sonntag seine Dependance an der Burghaldenstrasse 4, das Mosterei - Museum Chilerain.

Das 1568 erstmals erwähnte Bauernhaus auf der grossen Wiese neben der reformierten
Kirche fällt auf. Dahinter stehen bergwärts mehrere Ökonomiegebäude, unter anderen eine prächtige Scheune mit einem Sockelgeschoss aus Stein und einem kunstvoll verzierten Oberbau aus Holz. Genau darin fand um 1887 ein geschichtsträchtiger Ausbau statt.
In jenem Jahr staute die Firma Zinggeler den Sagibach - ab Stauweiher Sternen Mülibach genannt - und leitete das Wasser in einem Druckstollen zur Fabrik in der Garnhänki am See. Abzweigungen führten zur Fontäne, den neu installierten Hydranten an der Dorfstrasse, zur Kirchenorgel - und zum Bauernhof an der Burghaldenstrasse 4.
Seine fortschrittlichen Besitzer bauten beim Eingang zur Scheune eine Turbine ein, welche über raffinierte Transmissionsvorrichtungen eine grosse Mostpresse, einen Lift zum Befördern des Obstes, einen Obsthäcksler, einen Schleifstein, eine Kreissäge und eine Ständerbohrmaschine antrieb.

Die heutigen Eigentümer, die Geschwister Elisabeth und Gustav Bachmann und der Vorstand des Ortsmuseums waren sich bald einig, dass die Scheune mit all ihren Einrichtungen und Gerätschaften für die Obstverarbeitung, einem Fass- und Flaschenlager und landwirtschaftlichen Handwerkzeugen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollte.

2020 wurde das Scheunengebäude umfassend renoviert. Anschliessend sanierten die Besitzer, Vorstandsmitglieder und weitere Helfer von der Sagi die Innenräume in unzähligen Stunden Freiwilligenarbeit, organisiert und geleitet von Hans Streiff.
Ergänzt mit Fotografien und einer PowerPoint - Präsentation bieten Gebäude und Ausstellung einen vertieften Einblick in das bäuerliche Leben um 1900 und bilden ein Ensemble von hohem kulturellem Wert. Mit gutem Grund darf auf das gelungene Werk angestossen werden - auch mit Süssmost frisch ab Presse.

 

Mit herzlichen Grüssen

Anita J. Pfister

 

Offene Türen und Apéro in der Dependance „Museum Chilerain“
Burghaldenstrasse 4, 8805 Richterswil Sonntag 3. Oktober 2021, 10.00 - 16.00 Uhr
Führungen 11.00 / 13.00 / 15.00 / zusätzliche nach Bedarf

 

> > > Bitte Schutzmaske, Covid-Zertifikat und Ausweis mitbringen.

 

________________________________________________________________________________________________________ 

 

Schutzkonzept

 

1. Allgemeine Auflagen

Wichtig ist Abstand zu halten (1,5m) und sich nicht zu berühren. Es besteht eine generelle Maskenpflicht im Haus zum Bären.

2. Hygiene

Regelmässiges und gründliches Händewaschen ist wichtig. Das Benützen von Desinfektionsmitteln bei den Eingängen ist vorgeschrieben.

3. Rundgang

Für den Rundgang durch das Museum gilt in allen Räumen das “Einbahn-Prinzip“. Die Markierungen weisen auf den Verlauf hin.

4. Berühren von Gegenständen

Berühren Sie Bücher und Zeitschriften nur mit den vorhandenen Handschuhen!

5. Nachvollziehbarkeit

Wir ersuchen alle Besucherinnen und Besucher, sich in den bereitliegenden Listen mit Namen, Telefonnummer und Zeit des Besuchs einzutragen.

6. Garderobe

Zwischen aufgehängten Jacken, Mänteln etc. kann ein minimaler Abstand nicht eingehalten werden. Wir empfehlen, die Kleidungsstücke während des Besuchs mit sich zu tragen.

 

Richterswil, 13. Oktober 2020

Ortsmuseum Richterswil


Führungen

Das Ortsmuseum bietet Führungen durch die Dauerausstellungen Alte Küche, Apotheke, Schuhmacherwerkstatt (alle um 1900) an, die sich speziell auch für Kinder eignen. Selbstverständlich stehen den Besuchern auch das Zeitungsarchiv Grenzpost / ZSZ ab 1865 und andere Sammlungen offen. Der Vorstand freut sich auf zahlreiche interessierte Gäste!


Publikationen

Eine Liste der im Ortsmuseum erhältlichen Publikationen finden Sie hier. Die Publikationen können bestellt werden bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!